25 Jahre Einheit: "Panische Zeiten - Udo Lindenberg rockt den Osten" im Live-Stream, heute,So., 11.0

Keine zwei Monate nach dem Mauerfall startet am 6. Januar 1990 in Suhl die erste DDR-Tournee von Udo Lindenberg. Als der Rocksänger sein Thüringer Publikum mit "Hallo Suhl!" begrüßt, kennt der Jubel in der "Stadthalle der Freundschaft" keine Grenzen mehr. 3.000 Fans sind gekommen, um den Panik-Rocker leibhaftig zu erleben. Vielen stehen vor Freude die Tränen in den Augen. Sie haben Jahre auf diesen einen Moment gewartet. Sie erleben diese Konzerte als einen Rausch - einen wahrgewordenen Traum.

Egal ob Suhl, Leipzig, Erfurt, Rostock, Schwerin oder Magdeburg, überall das gleiche Bild: Wenn Lindenberg - zusammen mit der DDR-Rocksängerin Ina Morgenweck - "Mädchen aus Ostberlin" singt und der ganze Saal einstimmt, versagt manchen vor Rührung die Stimme. Der Sänger und seine Fans, vereint in einem Meer von Wunderkerzen und Feuerzeugen. Es sind Gänsehautmomente, die für alle, die dabei waren, einzigartig sind – bis heute.

"Ich war irgendwie da und ich guckte denen in die Augen und es waren nasse Augen, Tränen, die haben geweint", erinnert sich Udo Lindenberg. "Mich hat das sehr, sehr berührt. Die ganze Tour, diese eine Woche, war ein rauschendes Fest, wahrscheinlich die schönste Party meines Lebens."

Tags:

Posted in | Print | 0 Comments

0 Responses to 25 Jahre Einheit: "Panische Zeiten - Udo Lindenberg rockt den Osten" im Live-Stream, heute,So., 11.0

Leave a Reply